Die Einwegabsorber Leonsorb plus und Leonsorb premium sind speziell für die Anästhesie-Arbeitsplätze der Produktfamilie Leon entwickelt worden und zeichnen sich besonders durch ihre lange Einsatzdauer aus. EIGENSCHAFTEN DES ATEMKALKS: ■ EINZIGARTIGE PARTIKELGEOMETRIE Der Atemkalk des Einwegabsorbers Leonsorb plus als auch des Einwegabsorbers Leonsorb premium besteht aus ungleichmäßigen Partikeln in einer D-Form. Diese Geometrie sorgt für eine hohe Dichte, minimiert den Abstand zum Partikelzentrum und bietet eine große Oberfläche im Verhältnis zum Volumen, was für eine größtmögliche CO2-Absorption und eine Verhinderung von Kanalbildung sorgt. ■ GERINGE STAUBBILDUNG Der Staubanteil des Atemkalks von Leonsorb plus und Leonsorb premium ist minimal und dank der Festigkeit des Atemkalks wird gewährleistet, dass kein zusätzlicher Staub beim Transport und Einsatz entsteht. Somit wird das Risiko einer Staubkontaminierung und eines vom Gasfluss abhängigen Widerstands während der Anwendung minimiert.